Zwergkrebs Cambarellus chapalanus

Zwergkrebse der Art Cambarellus chapalanus zählen zu den größten Zwergflusskrebsen. Diese Art kommt in Jalisco und Michoacan in Mexiko vor und besiedelt dort hauptsächlich Seen und Teiche.

In der Natur kommt diese Gattung der Cambarellus in gelb bis braun gefärbt und meist in der gestreiften Variante vor. Eine Farbform dieser Zwergkrebse, die ausschließlich in Gefangenschaft vorkommt, ist der Cambarellus chapalanus in blau. Leider tritt dieser schöne Zwergkrebs in blau nicht sehr häufig unter den Nachzuchten der Cambarellus chapalanus hervor. Auch wenn stetig die blauen Exemplare der Nachkommen dieser Zwergkrebse selektiert werden, haben die meisten Zwergkrebse der nächsten Generation wieder ihre natürliche Färbung.

Verhalten der Cambarellus chapalanus

Trotz ihrer Größe können die Zwergkrebse der Cambarellus chapalanus gut in einem 60cm Artbecken gepflegt werden. Artbecken sind zu empfehlen weil das Verhalten diese Art als räuberisch bezeichnet werden kann.

54 Liter Aquarium mit Laub
Durch Klick vergrößern

Diese Art der Zwergkrebse bevorzugt eher kühlere Wassertemperaturen und erreicht bei guter Pflege ein Alter von bis zu 3 Jahren. Der Nachteil der kälteren Wassertemperatur ist, das sich dieser Zwergkrebs nicht ganz so oft wie seine verwandten Vertreter fortpflanzt. Zwischen 20-30 Eier trägt das Weibchen dieser Zwergkrebse in knapp 28 Tagen aus.

Pflege der Cambarellus chapalanus

Dieser Zwergkrebs sollte reichlich Laubansammlungen als Nahrungergänzung im Aquarium vorfinden. Weiter sollten viele Rückzugsmöglichkeiten gerade für gehäutete Männchen vorhanden sein. Große Weibchen stellen den männlichen Zwergkrebsen nach und erbeuten diese noch weichen kleineren Männchen.

Schnecken knackt dieser Zwergkrebs der Cambarellus chapalanus ohne Mühe. Auch große Apfelschnecken werden genüsslich verspeist.

Vergesellschaftung

Möchte man diesen Zwergkrebs dennoch vergesellschaften, so sollte man größere, nicht räuberische Arten an Fischen z.B. größere Salmler wählen. Welse werden selten in Ruhe gelassen, denn die Zwergkrebse können schon kleine Störenfriede sein.