Zwergkrebse Cambarellus diminutus

Die Zwergkrebsart Cambarellus diminutus aus den südlichen Anrainerstaaten hat zurecht den Namen eines Zwergkrebses. Zählt er doch mit seinen knapp 25mm zu den kleinsten Zwergkrebsen.

Aussehen dieser Zwergkrebse

Der Zwergkrebs Cambarellus diminutus tritt meist mit einem gesprenkeltem Farbkleid in einem hellen Braun auf.

Auch bei dieser Art gibt es gestreifte Tiere, die aber eher selten auftreten.

Ab und zu kann es passieren, das vereinzelt Zwergkrebslarven mit einem blauen Farbkleid auftreten. Leider ist es den Züchtern dieser Zwergkrebse bis heute noch nicht gelungen, dieses Blau unter den Cambarellus diminutus zu festigen. Selbst in einer größeren Gruppe von blauen Cambarellus diminutus fallen immer wieder hellbraune Tiere.

Verhalten des Cambarellus diminutus

Dieser Zwergkrebs ist sehr friedlich. Dennoch sollte man aufgrund seiner Größe nicht meinen das hier sehr kleine Aquarien für den Cambarellus diminutus gewählt werden können.

Haltung und Becken für diese Zwergkrebse

Im Gegenteil, auch dieser Zwergkrebs sollte einiges an verfügbarer Grundfläche erhalten um sein ausgeprägtes Sozialverhalten entfalten zu können. Hier sind die gewöhnlichen 54L Becken sehr geeignet.

Die Einrichtung eines Beckens für die Haltung des Cambarellus diminutus sollte viele Verstecke in Form von Steinbrocken enthalten. Am besten bedient man sich hierzu bei Basaltsteine in unterschiedlichen Größen, die zudem im Aquarium noch sehr natürlich aussehen.

Sehr schnell stellt sich bei den Steinen ein Aufwuchs ein. Durch die sehr rauhe Struktur lassen sich mit Basaltbrocken auch gut kleine Felsstrukturen nachbilden indem man mehrere Steine stapelt. Um Einsturzgefahren vorzubeugen sollte man die Steine schon im Vorfeld im leeren Aquarium aufbauen und vorsichtig an ihnen wackeln.

Um die Spannung, durch des Gewicht der Steine, von der Bodenscheibe zu nehmen sollte man eine 1cm dicke Styroporplatte in das Aquarium einlegen. Erst dann kann mit dem Aufbau der Felsnachbildung begonnen werden. Zuvor sollte man aber erst Kies oder Sand auf die Styroporplatte einfüllen.

Es sollte aber immer im vorderen Bereich ein freier Raum an Kies- oder Sandfläche für die Zwergkrebse verbleiben. Sehr schön sieht es in einm Zwergkrebsbecken aus, wenn man in den Felsnischen einige Anubia oder Javafarn einklemmt. Aber auch das Aufbinden von Moosen auf den Felsen hat sich bewährt.

Da diese Zwergkrebse sehr friedlich mit seinen Artgenossen umgeht kann ein Erstbesatz von 5/5 Tieren vorgenommen werden. Laub sollte auch in diesem Zwergkrebsbecken auf keinen Fall fehlen.

Das Becken sollte selber nicht zu sauber sein, also kann man Mulm im Zwergkrebsbecken verweilen lassen. Das heißt aber nicht das der wöchentliche Wasserwechsel vernachlässigt werden kann. Zwergkrebse lieben sauberes und sauerstoffreiches Wasser.

Fortpflanzung beim Cambarellus diminutus

Bei gezielter Zucht sollte für den diminutus Zwergkrebs ein Artbecken angestrebt werden um genügend Jungtiere zu erhalten. Es kommt vor, das ab und zu unter den jungen Zwergkrebsen blaue Tiere fallen, die man dann Cambarellus diminutus var blue nennt. Leider hat sich erwiesen das die Krebse, die man dann selektieren möchte nicht lange Blau bleiben, bzw. deren Jungtiere normalfarben sind.

Aufgrund das die Larven sehr klein sind, sind diese potenzielle Futtertiere für Fische, selbst wenn man Zwergfische zur Vergesellschaftung wählt.

Besonderheiten beim Cambarellus diminutus

Garnelen stellen keine Gefahr für den Zwergkrebs und deren Nachwuchs dar.

Ich hoffe auch du wirst schnell diesen kleinen Zwergkrebs in dein Herz schließen und dich an seinem interessantem Wesen erfreuen.